iswipe ist eine intelligente Jobbörse. Getreu dem Motto „Smart bewerben“ bietet iswipe zahlreiche Vorteile rund um Karriere und Beruf.

Außerdem zielt iswipe auf viel mehr als nur auf die reine Jobsuche ab. Wir bieten dir zahlreiche Möglichkeiten, wie beispielsweise die Chance längerfristig mit Unternehmen in Kontakt zu bleiben. Wie das alles funktioniert, verraten wir dir jetzt.

Mit einem Swipe zum Job

Nach dem Registrierungsprozess kannst du dein eigenes iswipe Profil erstellen. Dabei werden mit einem sehr innovativen Eingabeformat folgende Schwerpunkte von dir erfasst:

  • Deine berufliche Vergangenheit
  • Deine beruflichen Wunschvorstellungen
  • Stärken- und Potenzialanalyse (Soft Skills)
  • Charakteranalyse (Soft Skills)

Erst nachdem iswipe dein vollständiges Profil hat, wird dein Profil mit ausgeschriebenen Jobs gematcht und es werden dir passende Jobinserate vorgeschlagen. Dabei siehst du auch wie hoch deine Übereinstimmungsquote mit dem ausgeschriebenen Job ist und wie hoch die Übereinstimmungsquoten einzelner Faktoren sind. So bekommst du, aber auch das Unternehmen, einen besseren Überblick, wie gut du zum ausgeschriebenen Job passt.

Swipst du nach links, entfernst du das Stelleninserat aus dem Verlauf. Mit einem Swipe nach rechts reichst du deine Bewerbung bei deinem Wunscharbeitgeber ein. Es sind keine weiteren Bewerbungsschreiben, Motivationsschreiben und ergänzende Unterlagen nötig. Zusätzlich gibt es noch die Stern-Funktion, mit der du dich in einen der Talentpools von Unternehmen eintragen kannst.

Matching statt Searching

Basierend auf vielen Matchingfaktoren, die aus Hard- und Softfacts bestehen, matcht die iswipe Jobbörse passende Jobs mit den KandidatInnen. Hinter diesem Matching steckt ein eigens entwickelter hochkomplexer Algorithmus.

Der Unterschied zu existierenden Jobbörsen ist, dass iswipe nicht filtert, sondern matcht. Bei anderen Jobbörsen werden in der Regel über Suchfunktionen einzelne Parameter ein- und ausgeschaltet, wie etwa die Distanz oder die Berufserfahrung, und man muss sich danach erst durch unzählige Jobinserate durcharbeiten.

Nicht so bei iswipe. Bei iswipe werden alle Matchingfaktoren, welche in der Profilerfassung und in der Jobausschreibung erfasst werden, abgeglichen und es wird automatisch eine Übereinstimmungsquote errechnet. Erst ab einer bestimmt hohen Übereinstimmungsquote schlägt der iswipe Matching-Algorithmus Job und BewerberIn einander vor.

Der Vorteil: iswipe NutzerInnen wissen schon auf den ersten Blick, wie gut sie zu einem ausgeschriebenen Job passen, können sich dann sofort mit einem Swipe bewerben.

Bewerbung versendet – was jetzt?

Bevor du dich bewirbst, wird dein Profil anonymisiert dargestellt. Das bedeutet, deine Kontaktdaten sind für kein Unternehmen ersichtlich.

Erst nachdem du deine Bewerbung mittels Swipe versendet hast, wird dein Profil vollständig für das Unternehmen freigeschaltet und das Unternehmen sieht deine Kontaktdaten. In der Regel wird das Unternehmen direkt nach der Bewerbung mit dir in Kontakt treten und alle weiteren Schritte mit dir vereinbaren.

Lass dich finden!

Gleichzeitig verwenden Unternehmen die Möglichkeit, aktiv Personal zu suchen. Wenn der iswipe Matching-Algorithmus dich für eine Stelle als passend vorschlägt, hat das Unternehmen, welches den Job ausschreibt, die Möglichkeit, dein iswipe Profil freizuschalten und über diesen Weg mit dir in Kontakt zu treten. Eine Profilfreischaltung eines Unternehmens ist so, wie wenn sich das Unternehmen bei dir bewirbt. Vor der Freischaltung sind deine Kontaktdaten jedoch anonymisiert und müssen erst freigeschaltet werden, damit eine Kontaktaufnahme erfolgen kann.

Höhere Sichtbarkeit durch den iswipe Talentpool

Viele Unternehmen suchen händeringend gutes Personal. Dazu werden häufig Talentpools aufgebaut. Talentpools sind eine gute Möglichkeit, um mit interessanten, potenziellen BewerberInnen in Kontakt zu bleiben. Bei neuen Stellenausschreibungen kann somit schnell und passend Personal gefunden werden.

Bei iswipe hat jedes Unternehmen die Möglichkeit, einen Talentpool zu führen. Eine Listung in einen oder mehreren dieser Talentpools bietet dir die Gelegenheit, eine höhere Sichtbarkeit bei Unternehmen zu erzeugen. Zusätzlich profitierst du vom Vorteil, dass der iswipe Matching-Algorithmus Personen in einem Talent Pool bei neuen Jobausschreibungen bevorzugt behandelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass du bei einem passenden Job von deinem Wunschunternehmen kontaktiert wirst, steigt somit sehr stark.

Soft Skills zählen

Die intelligente und smarte Jobbörse macht das mühselige Motivationsschreiben obsolet. Auf iswipe werden neben Hard Skills auch Soft Skills gematcht. Deshalb können NutzerInnen im Zuge der Profilerstellung eine Stärken- und Potenzialanalyse, sowie eine Charakteranalyse durchführen, mit denen deine persönlichen und individuellen Stärken, Potenziale und Charaktereigenschaften sehr gut dargestellt werden können. Auch die Soft Facts werden im Matching berücksichtigt und unterstützen dabei, passende Jobs für dich zu finden.

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Jobbörse iswipe.jobs: Smart und intelligent

iswipe ist eine intelligente Jobbörse. Getreu dem Motto „Smart bewerben“ bietet iswipe zahlreiche Vorteile rund um Karriere und Beruf. Außerdem zielt iswipe auf viel mehr als nur auf die reine Jobsuche ab. Wir bieten dir zahlreiche Möglichkeiten, wie beispielsweise die Chance längerfristig mit Unternehmen in Kontakt zu bleiben. Wie das alles funktioniert, verraten wir dir jetzt.

Gehaltsverhandlung: Tipps & Tricks für mehr Gehalt

Früher oder später wird eine Gehaltsverhandlung zum Thema. Zumeist gleich am Anfang im Vorstellungsgespräch aber auch nach einiger Zeit im Unternehmen. Wie du eine Führungskraft davon überzeugen kannst, mehr Gehalt zu bekommen, verraten wir dir in diesem Artikel.

Benefits von Arbeitgebern – eine Übersicht

Da man einen Großteil seines Lebens in der Arbeit verbringt, sollte man einen Beruf ausüben, der Spaß macht und mit dem man sich identifizieren kann. Damit das auch gelingt, bieten viele Unternehmen ihren MitarbeiterInnen zahlreiche Benefits an. Schließlich hat ein Unternehmen mehr zu bieten als nur die Entlohnung.