Benefits von Arbeitgebern – eine Übersicht

Da man einen Großteil seines Lebens in der Arbeit verbringt, sollte man einen Beruf ausüben, der Spaß macht und mit dem man sich identifizieren kann. Damit das auch gelingt, bieten viele Unternehmen ihren MitarbeiterInnen zahlreiche Benefits an. Schließlich hat ein Unternehmen mehr zu bieten als nur die Entlohnung.

Wir haben die häufigsten Benefits aus den Bereichen Verpflegung, Work-Life-Balance und Gesundheit, sowie Weiterbildung und Wissensmanagement für dich zusammengefasst:

Verpflegung

  • Kantine bzw. Mitarbeiter-Menüs: Gesundes Essen in der Mittagspause ist äußerst wichtig. Vor allem größere Unternehmen sorgen für eine abwechslungsreiche Ernährung ihrer MitarbeiterInnen.
  • Frischer Obstkorb: Gesunde Snacks zwischendurch helfen, fokussiert zu bleiben.
  • Getränke- oder Snack-Automat: Für den Hunger zwischendurch gibt es einen Snackautomaten oder Getränkeautomaten als Durstlöscher.
  • Freier Kaffee, Wasser & Getränke: Vor allem Kaffee hilft dabei, fit zu bleiben. Aber auch andere Getränke und frisches Wasser helfen dabei hydriert zu bleiben.
  • Küche zur Selbstverwendung: Du kannst für dich und deine KollegInnen in der Mittagspause kochen oder dein mitgebrachtes Mittagessen aufwärmen.
  • Täglicher Essenslieferant oder Bäcker: Hast du vergessen dein Essen mitzunehmen? Kein Problem! Ein Essenslieferant oder Bäcker schaut jeden Tag bei dir in der Arbeit vorbei und bringt dir eine Stärkung.

Räumlichkeiten & Mobilität

  • Sozialraum: Ein Aufenthaltsraum zum Entspannen, ob mit deinen KollegInnen oder allein.
  • Grünfläche, Terrasse bzw. Balkon: Lass deine Seele baumeln und gönne dir eine kurze Pause von deinem Arbeitsalltag. Geh raus auf die Terrasse oder den Balkon, vertritt dir die Füße und tanke neue Gedanken.
  • Haustiere bei der Arbeit erlaubt: Viele Unternehmen gestatten es ihren Teammitgliedern heutzutage bereits ihr Haustier mit in die Arbeit zu nehmen. So ist Bello oder Bella auch glücklich und zusätzlich auch die KollegInnen. Denn ein Haustier sorgt für eine angenehme Büroatmosphäre.
  • Barrierefreiheit: Barrierefreiheit sollte heutzutage selbstverständlich sein. Dennoch bietet nicht jedes Büro einen barrierefreien Zugang an. Mit dem Benefit Barrierefreiheit symbolisiert dir dein potenzieller Arbeitgeber, dass er auch an Menschen mit Einschränkungen gedacht hat.
  • Ruheraum bzw. Ruhezone: Eine Ruhezone bietet allen die Möglichkeit ungestört zu arbeiten oder sich eine Auszeit zu nehmen. Ruhezonen fördern die Produktivität und tragen zur Entspannung bei.
  • Flexible Arbeitsplätze: Platzwechsel während der Arbeit ermöglichen, sich besser auf einzelne Arbeitsschritte fokussieren zu können
  • Gute öffentliche Anbindung: Gerade bei einem Unternehmensstandort in einer größeren Stadt ist für viele MitarbeiterInnen ist eine gute öffentliche Anbindung ausschlaggebend.
  • Dienstwagen oder Pool-Car: Wer beruflich viel unterwegs ist, bekommt häufig vom Dienstgeber einen Dienstwagen oder Autos aus einem Pool mit vielen Fahrzeugen zur Verfügung gestellt. In vielen Fällen darf man diese Autos dann auch privat nutzen.
  • Firmenparkplatz: Gerade, wenn der Arbeitgeber öffentlich nicht gut erreichbar ist oder man von außerhalb kommt, sind Parkplätze wichtig. Du kannst deinen privaten PKW dort abstellen und in der Zwischenzeit entspannt deiner Tätigkeit nachgehen.
  • Fahrgemeinschaften: Viele Unternehmen bieten Gruppen über Social Media oder die eigene Website zur Findung einer Fahrgemeinschaft an.

Work-Life Balance & Gesundheit

  • Flexible Arbeitszeiten: Ob Gleitzeit, Funktionszeit oder Vertrauensarbeitszeit – dein Arbeitgeber geht auf die Bedürfnisse seiner MitarbeiterInnen ein und gestaltet die Arbeitszeit so flexibel wie nur möglich.
  • Homeoffice-Möglichkeit: Hybride Arbeitsmodelle sind im Trend. Gerade, wenn du private Termine hast, ist das flexible, ortsunabhängige Arbeiten komfortabler. Auch bei Betreuungspflichten ist es oftmals einfacher von zu Hause aus zu arbeiten.
  • Bildungskarenz, Sabbatical: Viele Arbeitgeber begrüßen Bildungskarenz oder ein Sabbatical. In der Bildungskarenz kannst du deine Ausbildung oder eine Weiterbildung abschließen, im Sabbatical hingegen gönnst du dir eine Auszeit vom Berufsleben und kannst dein Haus fertigbauen oder eine Weltreise machen.
  • Führungspositionen in Teil-/Gleitzeit: Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und macht auch nicht vor der Führungsetage halt. Es ist mittlerweile auch für Führungskräfte möglich, in Teilzeit oder Gleitzeit zu arbeiten. Die Voraussetzung hierfür ist, dass man während der Kernarbeitszeit erreichbar ist.
  • Altersteilzeit & Nachfolgemanagement: Im Gegensatz zu Österreich gibt es in Deutschland keinen Rechtsanspruch auf Altersteilzeit und dem dazugehörigen Nachfolgemanagement. Für ältere Teammitglieder bieten Unternehmen daher häufig die Option an, kurz vor dem Eintritt in das Rentenalter in Teilzeit, inklusive Lohnausgleich, zu arbeiten. So kann das Unternehmen entspannt die Nachfolge managen.
  • Kinderbetreuungsangebot: Als Elternteil sind Betriebskindergärten oder vom Unternehmen geförderte Kinderbetreuung ein wichtiger Bestandteil für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.
  • Anspruch auf Papamonat: Der Papamonat dient dem 2. Elternteil dazu, Zeit mit der Familie und dem Neuankömmling zu verbringen.
  • Frauen in Führungspositionen: Damit zeigt das Unternehmen, dass Frauen in Führungspositionen für sie eine Selbstverständlichkeit sind.
  • Betriebliche Gesundheitsvorsorge: Eine betriebliche Gesundheitsvorsorge ist zur Prävention von gesundheitlichen Problemen und zur Stärkung der Gesundheit gedacht.
  • Unterstützende Sportprogramme: Der Arbeitgeber sorgt bezüglich der Gesundheit des Teams vor – Sportprogramme können Stress lindern und die Motivation fördern.

 

 

 

 

Boni & finanzielle Anreize

  • Leistungsbezogene Prämienmodelle: Je nach Leistung werden unterschiedliche Prämien vergütet.
  • Mitarbeiterbeteiligung: Hier erhältst du als MitarbeiterIn Anteile am Unternehmen oder laufende Prämien aus erfolgreich durchgeführten Projekten
  • Betriebliche Altersvorsorge: Im Zuge der betrieblichen Altersvorsorge ist eine zusätzliche Rentenversicherung möglich.
  • Vergünstigte Einkaufs- & Mitgliedskonditionen: Viele Arbeitgeber bieten ihren MitarbeiterInnen Einkaufsgutscheine an.
  • Firmenhandy, Laptop, Tablet zur privaten Nutzung: Deine Firmengeräte zur privaten Nutzung sparen dir privat auch Kosten.

Weiterbildung und Wissensmanagement

  • Regelmäßige Weiterbildungen: Fachliche Weiterbildungen in regelmäßigen Abständen bereichern dich in deiner Arbeit und sorgen für ein rascheres Vorankommen auf der Karriereleiter.
  • Buddy- bzw. Mentor-Programm: Ein Buddy-Programm eignet sich besonders gut für neue MitarbeiterInnen im Unternehmen. So fällt der Berufseinstieg gleich um einiges leichter.
  • Ideenwerkstatt/eigene Ideenumsetzung: Du wirst für deine kreativen Ideen belohnt und darfst diese im Zuge eines Projekts, etwa für soziale Anlässe umsetzen.
  • Eingeführtes Wissensmanagement: Wissensdatenbanken im Unternehmen und interne Workshops erleichtern dir die Arbeit und das weiß auch dein Arbeitgeber zu schätzen.
  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche: Mitarbeitergespräche in denen beispielsweise Zielerreichungen besprochen werden sind nicht nur für Arbeitgeber, sondern auch für jedes einzelne Teammitglied wichtig.
  • Mitarbeiterveranstaltungen: Mitarbeiterveranstaltungen fördern den Zusammenhalt auch abteilungsübergreifend im Unternehmen.
  • Eingeführte Verbesserungsprogramme: Sie dienen der gemeinschaftlichen Verbesserung deines Arbeitsplatzes. Dazu gehören etwa Teambuildingmaßnahmen oder eine optimierte Zeiterfassung.
  • Intranet, Infobörse, Mitarbeiterzeitung: Dienen dazu, dass du über das Unternehmen informiert bleibst.

 

Fazit

Benefits zählen nicht nur als zusätzlicher Gehaltsbestandteil, sondern sind auch ein Ausdruck der Wertschätzung. Sprich also von Anfang an, welche Vorteile du dir von deinem Arbeitgeber wünschst. Schließlich erleichtern sie dir deinen beruflichen Alltag und manchmal auch dein berufliches Vorankommen. Das Gehalt ist also nicht der einzige Punkt, der dich zufrieden stimmen sollte.

Beitrag teilen:

Weitere interessante Beiträge

Jobbörse iswipe.jobs: Smart und intelligent

iswipe ist eine intelligente Jobbörse. Getreu dem Motto „Smart bewerben“ bietet iswipe zahlreiche Vorteile rund um Karriere und Beruf. Außerdem zielt iswipe auf viel mehr als nur auf die reine Jobsuche ab. Wir bieten dir zahlreiche Möglichkeiten, wie beispielsweise die Chance längerfristig mit Unternehmen in Kontakt zu bleiben. Wie das alles funktioniert, verraten wir dir jetzt.

Gehaltsverhandlung: Tipps & Tricks für mehr Gehalt

Früher oder später wird eine Gehaltsverhandlung zum Thema. Zumeist gleich am Anfang im Vorstellungsgespräch aber auch nach einiger Zeit im Unternehmen. Wie du eine Führungskraft davon überzeugen kannst, mehr Gehalt zu bekommen, verraten wir dir in diesem Artikel.

Benefits von Arbeitgebern – eine Übersicht

Da man einen Großteil seines Lebens in der Arbeit verbringt, sollte man einen Beruf ausüben, der Spaß macht und mit dem man sich identifizieren kann. Damit das auch gelingt, bieten viele Unternehmen ihren MitarbeiterInnen zahlreiche Benefits an. Schließlich hat ein Unternehmen mehr zu bieten als nur die Entlohnung.